Der Weg des Salzes

Der Weg des Salzes
Um Medien nutzen zu können müssen Sie sich einloggen
Mediennummer: 4801578
Medienart: Online
Eignung: Mittelstufe, Oberstufe, Berufsschule/PTS, Erwachsenenbildung
Sprache: Deutsch
Produktionsjahr: 2022
Zeit: 00:32:21

Kurzbeschreibung:
Die Geschichte des Salzabbaus ist mehr als 7000 Jahre alt und führt in die Salzbergwerke Österreichs. In Hallstatt liegt das älteste Salzbergwerk der Welt. Und auch in Bad Ischl und Altaussee nutzt man die Salzstätten, um Salz mit Hilfe von Wasser aus dem Berg zu lösen. Die so gewonnene Sole, ein Gemisch aus Wasser, Salzen und Mineralen, gelangt über Rohre nach Ebensee. Dort wird sie zu dem, was früher als „weißes Gold“ gehandelt wurde. Heute ist Salz ein billiger Rohstoff – sieht man von den zahlreichen Salz-Typen ab, die sich in den Regalen der Supermärkte und kleinen Spezialläden finden. Aber nicht nur der Salzpreis hat sich verändert: Während Bergleute die Sole früher in offenen Pfannen mit Holz beheizten, passiert die Arbeit heute in großen Kesseln mit modernster Technologie. So sparen Österreichs Salzbergwerke heute um ein Vielfaches an Energie. Betreiber dieser Werke ist in Österreich ein einziges Unternehmen. Dieses stellt neben dem typischen Siedesalz üblicherweise auch Steinsalz für den Verzehr her. Aber nicht nur Speisesalz kommt aus dem Berg: Auch Industrie- und Pharmasalz, Viehsalz sowie Streusalz werden aus dem Salz aus dem Berg gewonnen.