Experimento | 10+: B1 Wasserkreislauf

Experimento | 10+: B1 Wasserkreislauf
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Mediennummer: 2000021
Medienart: SP

Kurzbeschreibung:
Das Medienpaket "B1 Wasserkreislauf - Verdunstung an Pflanzenblättern" enthält die Anleitungen zum Experiment für die Lehrkraft und die Schülerinnen und Schüler. Alle Fragen zum Experiment werden in einem separaten Lösungsblatt beantwortet.

Ergänzend sind weiterführende Medien wie DFU-Arbeitsblätter oder eine Linkliste zum Themenkomplex des Experiments enthalten.

Hinweise:
- Bei allen Experimenten wurden die in Deutschland gültigen Sicherheitsvorschriften berücksichtigt. Zusätzlich sollten Sie auf (bundes-)länderspezifische Sicherheitsvorschriften achten. So ist z. B. in Nordrhein-Westfalen die Verbrennung von Zucker nur in geschlossenen Systemen oder im Abzug erlaubt.
- Die Anleitungen stammen aus Experimento, dem Bildungsprogramm der Siemens Stiftung. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Medienportal unter "Experimento: Medien rund ums Experimentieren".
- Alle in den Anleitungen genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.


Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber:

Copyright: © Siemens Stiftung 2015. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.
Paketinhalt Alle öffnen
Stoma der Tomatenpflanze 2100482 Stoma der Tomatenpflanze
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Foto:
Blatt einer Tomatenpflanze - makroskopisch und mikroskopisch.

Verdunstung ist für Pflanzen lebensnotwendig.
Ihre Blätter sind von einer Hülle aus Epidermiszellen umgeben, welche durch eine Wachsschicht (Cuticula) auf der Außenseite geschützt ist und für Wasserdampf (genauso wie für Sauerstoff und CO2) schlecht durchdringbar ist. Durch Spaltöffnungen (Stomata) erfolgt der Gasaustausch nach außen. Diese Spaltöffnungen bestehen aus zwei bohnenförmigen Schließzellen, durch die das Blatt den Gasaustausch regulieren und somit auch die Verdunstungsrate im Bereich von zwei Größenordnungen steuern kann.

Hinweise und Ideen:
Die mikroskopische Aufnahme stammt von einem Elektronenmikroskop.

Fächer: Biology, Biologie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH unter Verwendung eines Fotos von: Dartmouth Electron Microscope Facility

Copyright: © Siemens Stiftung 2012. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Blatt (Pflanze), Umwelt (allgemein), Wasser, Wasserkreislauf
Details schließen
Versuch zum Wasserkreislauf 2100533 Versuch zum Wasserkreislauf
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Grafik zum Experiment:
Versuchsaufbau "Der kleine Wasserkreislauf". Mit dem Versuch kann der natürliche Wasserkreislauf nachempfunden werden.

Der Versuch wird in einem verschließbaren Glas aufgebaut.
Das Wasser verdunstet aus der Schale, kondensiert am Deckel, tropft auf Pflanzen und Erde. Die Verdunstung erfolgt dann wiederum vom Boden und an der Pflanzenoberfläche.

Hinweise und Ideen:
Mithilfe der Grafik erhalten die Schüler eine Anleitung, um einen Wasserkreislauf im "Kleinen" nachzubauen.
Durch die Fragen werden ihre Beobachtungen und weiterführende Vermutungen unterstützt.

Fächer: Geography, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH

Copyright: © Siemens Stiftung 2009. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Wasser, Wasserkreislauf
Details schließen
Der natürliche Wasserkreislauf 2100709 Der natürliche Wasserkreislauf
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Grafik, interaktiv:
Die natürliche Wasserkreislaufs kann schrittweise entwickelt werden.

Der Wasserkreislauf ist hier in acht Teilabschnitte unterteilt, die nacheinander durch Klick auf den Button "weiter" eingeblendet werden können. Zu jedem Teilabschnitt kann über einen entsprechenden Button eine kurze Erklärung angezeigt werden.

Fächer: Geography, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Niederschlag, Wasser, Wasserkreislauf
Details schließen
Der Verdunstungsvorgang 2100715 Der Verdunstungsvorgang
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Simulation:
Prinzip des Verdunstungsvorgangs wird in Schritten dargestellt. Die Verdunstung ist ein Element des Wasserkreislaufs, aber auch des Wasser-Energie-Kreislaufs.

Die Sonne erwärmt das Wasser, das als unsichtbarer Wasserdampf aufsteigt. Die warme Luft kühlt sich in höheren Luftschichten ab und der Dampf kondensiert.
Dadurch wird zum einen Energie verbraucht (Verdampfen), zum anderen wird beim Kondensieren diese Energie aber auch wieder freigesetzt.

Hinweise und Ideen:
Das Prinzip der Verdunstung stellt ein Element des Wasserkreislaufs dar.
Frage: Warum ist in niederschlagsreichen Gebieten das Klima meist milder als in vergleichbaren trockenen Gebieten?

Fächer: Chemistry, PSHE, Physics, Geography, Chemie, Sachkunde, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Klima, Niederschlag, Wasser, Wasserkreislauf
Details schließen
Die Verteilung von Niederschlägen auf der Erde 2100733 Die Verteilung von Niederschlägen auf der Erde
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Infomodul, mit Diagrammen:
Jahresniederschlag in ausgewählten Städten verschiedener Klimazonen, Daten zur Niederschlags- und Temperaturentwicklung.

Der Gesamtjahresniederschlag der einzelnen Städte kann miteinander verglichen werden. Die Niederschlags- und Temperaturkurven verdeutlichen die Klimate. Die Daten sind Mittelwerte aus dem Zeitraum von 1961 - 1990.

Hinweise und Ideen:
Die Schüler lernen Klimadiagramme zu lesen, sie sollen die einzelnen Stationen den verschiedenen Klimaten zuordnen.
Die Schülerinnen und Schüler können mithilfe der Diagramme Rückschlüsse auf die Rolle des Wassers in der Landwirtschaft in den verschiedenen Regionen ziehen.

Fächer: Geography, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH unter Verwendung der Quelle: Bernhard Mühr (www.klimadiagramme.de)

Copyright: © Siemens Stiftung 2009. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Diagramm, Klima, Niederschlag, Trinkwasser, Wasser, Wasseraufbereitung, Wasserkreislauf, Wasserverfügbarkeit
Details schließen
Wasseranteil in Organismen 2100993 Wasseranteil in Organismen
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Animation:
Wasser ist der Ur-Baustein allen Lebens auf der Erde. Das zeigt u. a. auch der relativ hohe Wassergehalt von Mensch, Tier und Pflanze.

Der Mensch besteht bis zu 70 % aus Wasser - Säuglinge sogar bis zu 75 %. Wasser ist in jeder Körperzelle, es bildet die Basis für unser Blut, für jede Art von Gewebezellen und für das komplette menschliche Gehirn.

Hinweise und Ideen:
Schüler können zunächst Spekulationen darüber anstellen, wie viel Wasser in Mensch, Tier und Pflanze enthalten ist.
Ausgehend von dieser interaktiven Grafik können die Thematiken "Aufgaben von Wasser im Körper" und "Aufnahme und Abgabe von Wasser beim Menschen" erarbeitet werden.

Fächer: Biology, PSHE, Biologie, Sachkunde

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH

Copyright: © Siemens Stiftung 2009. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Diagramm, Wasser, Wasserkreislauf
Details schließen
Wasserbilanz beim natürlichen Wasserkreislauf 2100995 Wasserbilanz beim natürlichen Wasserkreislauf
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Animation:
Auch für die Wasserbilanz gibt es eine Einnahme- und Ausgabeseite.

Die Vorgänge der Einnahme- und der Ausgabeseite können getrennt voneinander betrachtet werden. Sie bestimmen gemeinsam die Wasserbilanz.
Zu den einzelnen Faktoren der Ausgabeseite gehören: Verdunstung von Pflanzen, von der Erdoberfläche, aus Oberflächengewässern, vom Meer, aus Industrieanlagen, vom Menschen.
Zum Abfluss zählen der Abfluss von Oberflächengewässern ins Meer und der Abfluss ins Grundwasser. Zur Einnahmeseite tragen vor allem der Niederschlag und der Zufluss aus Oberliegern (Gletschern) bei.

Hinweise und Ideen:
Die interaktive Grafik kann den Abschluss der Erarbeitung des Wasserkreislaufs bilden, da hier vertiefend die Einnahme- und Ausgabeseite getrennt voneinander betrachtet werden.

Fächer: Geography, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH

Copyright: © Siemens Stiftung 2009. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Niederschlag, Wasser, Wasserkreislauf
Details schließen
Stomata, Haarzellen und Xylem 2101125 Stomata, Haarzellen und Xylem
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Video (00:42 Minuten):
Die Zellen an der Unterseite eines Blattes unter dem Mikroskop betrachtet.

Von der Aufnahme eines Blattes wird im Film geschwenkt auf die Mikroskopaufnahme des Blattes. Die Stomata, Zellen mit kleinen Öffnungen, sind zu sehen. Außerdem wird in einer Mikroskopaufnahme eine Haarzelle gezeigt, die zur Veranschaulichung noch einmal vergrößert wird.

Das Video ist ein Ausschnitt aus der didaktischen DVD "Basiswissen BIO I - Pflanzenzellen, Fotosynthese, Atmung".

Fächer: Biology, Biologie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MedienLB

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Blatt (Pflanze), Photosynthese, Zelle (Biologie)
Details schließen
Zellen eines Blattes 2101149 Zellen eines Blattes
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Video (02:00 Minuten):
Verschiedene Blattzellen unter dem Elektronenmikroskop betrachtet.

In der Filmeinleitung werden verschiedene Pflanzen kurz gezeigt, dann unterschiedliche Pflanzenzellen unter einem Elektronenmikroskop. Im Filmhauptteil wird das Innere eines Blattes unter einem Elektronenmikroskop untersucht. Die einzelnen Zellschichten und Zellen werden erklärt. Es sind dies die Epidermiszellen in der Epidermis, die Palisadenzellen und das Schwammgewebe, die zusammen das Mesenchym bilden.

Das Video ist ein Ausschnitt aus der didaktischen DVD "Basiswissen BIO I - Pflanzenzellen, Fotosynthese, Atmung".

Fächer: Biology, Biologie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MedienLB

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Blatt (Pflanze), Photosynthese, Zelle (Biologie)
Details schließen
B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 1 Lösung) 2101275 B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 1 Lösung)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Lösungsblatt:
Zum gleichnamigen DFU-Arbeitsblatt.

Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen DFU-Arbeitsblatt "B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 1)", das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.

Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Geography, Biologie, Chemie, Deutsch für Kinder anderer Muttersprache, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: Michael Maiworm für die Siemens Stiftung

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Fremdsprache, Klima, Nahrungsaufnahme (Tiere Pflanzen), Pflanzen, Stoffwechsel, Umwelt (allgemein), Verdunstung, Wasserkreislauf
Details schließen
B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 1) 2101276 B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 1)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
DFU-Arbeitsblatt:
Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Satzmuster nach Josef Leisen und Heinz Klippert.


Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den Deutschsprachigen Fachunterricht (DFU) bzw. für den sprachsensiblen Fachunterricht entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Satzmuster nach Josef Leisen und Heinz Klippert.
Das Satzmuster eignet sich vor allem für lernschwache Schüler, da die sehr stark gelenkt sind. Die Schülerinnen und Schüler können damit eine korrekte Anwendung der Fachsprache üben.
Sprachschwache Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.

Diese PDF-Datei ist als Formular gestaltet. Sie kann elektronisch ausgefüllt und abgespeichert werden.


Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Geography, Biologie, Chemie, Deutsch für Kinder anderer Muttersprache, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: Michael Maiworm für die Siemens Stiftung

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Fremdsprache, Klima, Nahrungsaufnahme (Tiere Pflanzen), Pflanzen, Stoffwechsel, Umwelt (allgemein), Verdunstung, Wasserkreislauf
Details schließen
B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 2 Lösung) 2101277 B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 2 Lösung)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Lösungsblatt:
Zum gleichnamigen DFU-Arbeitsblatt.

Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen DFU-Arbeitsblatt "B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 2)", das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.

Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Geography, Biologie, Chemie, Deutsch für Kinder anderer Muttersprache, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: Michael Maiworm für die Siemens Stiftung

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Fremdsprache, Klima, Nahrungsaufnahme (Tiere Pflanzen), Pflanzen, Stoffwechsel, Umwelt (allgemein), Verdunstung, Wasserkreislauf
Details schließen
B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 2) 2101278 B1 Wasserkreislauf (DFU-Arbeitsblatt 2)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
DFU-Arbeitsblatt:
Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Bildsequenz nach Josef Leisen und Heinz Klippert.


Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den Deutschsprachigen Fachunterricht (DFU) bzw. für den sprachsensiblen Fachunterricht entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Bildsequenz nach Josef Leisen und Heinz Klippert.
Die Bildsequenz dient dazu, das richtige Erfassen und Wiedergeben der zeitlichen und logischen Reihenfolge von Ereignissen zu trainieren.
Sprachschwache Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.

Diese PDF-Datei ist als Formular gestaltet. Sie kann elektronisch ausgefüllt und abgespeichert werden.


Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Geography, Biologie, Chemie, Deutsch für Kinder anderer Muttersprache, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: Michael Maiworm für die Siemens Stiftung

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Fremdsprache, Klima, Nahrungsaufnahme (Tiere Pflanzen), Pflanzen, Stoffwechsel, Umwelt (allgemein), Verdunstung, Wasserkreislauf
Details schließen
B1 Wasserkreislauf (Lehreranleitung) 2101279 B1 Wasserkreislauf (Lehreranleitung)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Experimentieranleitung zu Experimento | 10+:
Inhaltliche Hintergrundinformationen und praktische Hinweise zur Durchführung des Experiments "Wasserkreislauf - Verdunstung an Pflanzenblättern".

Dieses sehr einfache Experiment eignet sich hervorragend als Einstieg in die Themen des Geografieunterrichts Wasserkreislauf und Klima oder in die Themen des Biologieunterrichts Wasser als Lebensgrundlage und seine Bedeutung für den Stoffwechsel der Pflanzen. Aber auch in Physik und Chemie kann mit diesem Experiment das Thema Aggregatzustände mit einem lebensnahen Beispiel eröffnet werden.

Hinweise:
- Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Anleitung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.
- Alle in der Anleitung genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.


Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Geography, Biologie, Chemie, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Rechteinhaber: Ulrich Mauch, Andreas Rathgeber für die Siemens Stiftung

Lizenz: © Siemens Stiftung 2015. CC BY-SA 4.0 international

Schlagwörter: Klima, Nahrungsaufnahme (Tiere Pflanzen), Pflanzen, Stoffwechsel, Umwelt (allgemein), Umwelterziehung, Verdunstung, Wasserkreislauf
Details schließen
B1 Wasserkreislauf (Linkliste) 2101281 B1 Wasserkreislauf (Linkliste)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Linkliste:
Weiterführende Informationen zum Experiment "B1 Wasserkreislauf - Verdunstung an Pflanzenblättern".

Die Links können zur Vorbereitung bzw. zur Vertiefung des Experiments aus "Experimento | 10+" eingesetzt werden.

Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Geography, Biologie, Chemie, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Rechteinhaber: MediaHouse GmbH

Lizenz: © Siemens Stiftung 2015. CC BY-SA 4.0 international

Schlagwörter: Blatt (Pflanze), Umwelt (allgemein), Wasser, Wasserkreislauf
Details schließen
B1 Wasserkreislauf (Lösung) 2101282 B1 Wasserkreislauf (Lösung)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Lösungsblatt:
Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler.


Das Lösungsblatt enthält Musterantworten auf alle Fragen, die in der Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler gestellt werden. Die Antworten sind z. T. sehr kurz, oft nur stichwortartig. Je nach Lernziel müssen sie noch durch zusätzliche Erarbeitung aus Lehrbüchern und ggf. Recherchen im Internet ergänzt und vertieft werden!
Ebenso wird auf die Auswertungen zu den einzelnen Teilexperimenten eingegangen, aber nur dort, wo sich erfahrungsgemäß Schwierigkeiten ergeben könnten.
Nähere Informationen finden Sie in der zugehörigen Experimentieranleitung zu Experimento | 10+ "B1 Wasserkreislauf (Schüleranleitung)", die auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Geography, Biologie, Chemie, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Rechteinhaber: MediaHouse GmbH

Lizenz: © Siemens Stiftung 2015. CC BY-SA 4.0 international

Schlagwörter: Klima, Nahrungsaufnahme (Tiere Pflanzen), Pflanzen, Stoffwechsel, Umwelt (allgemein), Umwelterziehung, Verdunstung, Wasserkreislauf
Details schließen
B1 Wasserkreislauf (Schüleranleitung) 2101283 B1 Wasserkreislauf (Schüleranleitung)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Experimentieranleitung zu Experimento | 10+:
Ausführliche Anweisungen und Fragen für Schülerinnen und Schüler zur Durchführung des Experiments "Wasserkreislauf - Verdunstung an Pflanzenblättern".


Zu dem Experiment erhalten die Schülerinnen und Schüler zunächst einen Überblick über die zu verwendenden Materialien sowie Sicherheitshinweise. Darauf folgt die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Versuchsdurchführung. Im Anschluss daran werden die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, ihre Beobachtungen zu notieren. Anhand von konkreten Fragen wird auf die Auswertung der Versuchsergebnisse hingeführt. Zum Abschluss werden vertiefende Fragen zum Experiment gestellt (Lösungsblatt für die Lehrkraft vorhanden).

Hinweise und Ideen:
- Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Anleitung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien und besprechen Sie diese mit den Schülerinnen und Schülern.
- Diese Schüleranleitung gibt es auch als MS-Word-Datei.

Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Geography, Biologie, Chemie, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Rechteinhaber: Ulrich Mauch, Andreas Rathgeber für die Siemens Stiftung

Lizenz: © Siemens Stiftung 2015. CC BY-SA 4.0 international

Schlagwörter: Klima, Nahrungsaufnahme (Tiere Pflanzen), Pflanzen, Stoffwechsel, Umwelt (allgemein), Umwelterziehung, Verdunstung, Wasserkreislauf
Details schließen
Der Verdunstungsvorgang 2101502 Der Verdunstungsvorgang
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Arbeitsblatt, druckbar:
Was passiert bei der Verdunstung?

Die Verdunstung bildet ein Element des Wasserkreislaufs. Die Verdunstung führt den Wasserdampf in höhere, kalte Luftschichten, wo er in Form kleiner Wassertröpfchen oder Eiskriställchen Wolken bildet, die wieder zur Erde abregnen.

Hinweise und Ideen:
Zur Erarbeitung des Verdunstungsvorgangs finden sich zu diesem Thema weitere Animationen. Die Stationen des Verdunstungsvorgangs sollen von den Schülern eingetragen werden.
Das Arbeitsblatt kann sowohl in der Erarbeitungsphase als auch in der Wiederholungsphase zum Festhalten der Ergebnisse dienen.

Fächer: Chemistry, PSHE, Physics, Geography, Chemie, Sachkunde, Physik, Geografie

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Niederschlag, Wasser, Wasserkreislauf
Details schließen
Pädagogisch-didaktische Einführung Experimento | 10+ 2101869 Pädagogisch-didaktische Einführung Experimento | 10+
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Handreichung:
Informationen für die Lehrkraft zum Einsatz von Experimento | 10+ im Unterricht.

Die Lehrkraft erhält eine pädagogisch-didaktische Einführung zum Einsatz von Experimento | 10+ im Unterricht. Die meist unaufwändigen Freihandversuche können fächerübergreifend durchgeführt werden, sie eignen sich als Einstieg in ein neues Thema oder zur Übung des bereits Gelernten. Sie haben aktuellen Alltagsbezug, unterstützen selbstständiges, kompetenzorientiertes Lernen und sind für verschiedene Altersstufen geeignet.

Bibliografie: Siemens Stiftung

Rechteinhaber: Siemens Stiftung

Lizenz: © Siemens Stiftung 2015. CC BY-SA 4.0 international
Details schließen
Schatten ist nicht gleich Schatten (Aufgabe) 2101907 Schatten ist nicht gleich Schatten (Aufgabe)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Arbeitsblatt:
Warum ist es an heißen Tagen im Schatten eines Baumes mit dichtem Blätterdach kühler als unter einem Sonnenschirm? Aufgabenstellung mit Kontextszene.

Mit einer kleinen Geschichte wird zur Aufgabenfrage hingeführt. Die Schülerinnen und Schüler sollen erklären, warum es im Schatten eines Baumes mit dichtem Blätterdach kühler ist als unter einem stoffbespannten Sonnenschirm. Die Frage kann mit dem Energieumsatz beim Übergang zwischen den Aggregatzuständen, hier also die Verdunstung von Wasser aus den Blättern einer Pflanze, beantwortet werden.

Gestufte Hilfen zur Beantwortung dieser Aufgabe stehen unter "Schatten ist nicht gleich Schatten (Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung bereit.
Erläuterungen zum Experiment für die Lehrkraft findet man in "Schatten ist nicht gleich Schatten (Lehrerinfo)".

Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Biologie, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Verdunstung
Details schließen
Schatten ist nicht gleich Schatten (Hilfen) 2101908 Schatten ist nicht gleich Schatten (Hilfen)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Gestufte Hilfen:
Die sechs Hilfen und Antworten zum gleichnamigen Arbeitsblatt zum Ausdruck vorbereitet. Die letzte Hilfe enthält die Komplettlösung.

Die Arbeit mit gestuften Hilfen ermöglicht es auch schwächeren Schülerinnen und Schülern, selbstständig eine Lösung zu entwickeln und so ein Erfolgserlebnis und einen Lernerfolg zu erzielen. Es sind inhaltliche und lernstrategische Hilfen zur Lösung der Aufgabe aus dem gleichnamigen Arbeitsblatt gegeben.

Hinweise und Ideen:
Auch Schülerinnen und Schüler, die zur Lösung der Aufgabe keine Hilfen in Anspruch genommen haben, sollten zum Abgleich ihrer Ergebnisse die letzte Hilfe mit der Komplettlösung lesen.
Die Hilfen sind in den fertigen Aufgaben so vorbereitet, dass sie unmittelbar doppelseitig ausgedruckt werden können. Weitere Hinweise, wie man die Hilfen benutzt, sind in der Handreichung "Aufgaben mit gestuften Hilfen - Einführung", die auf dem Medienportal vorhanden ist, zusammengestellt.

Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Biologie, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Verdunstung
Details schließen
Schatten ist nicht gleich Schatten (Lehrerinfo) 2101909 Schatten ist nicht gleich Schatten (Lehrerinfo)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Handreichung:
Didaktisch-methodische Hinweise für die Lehrkraft zum gleichnamigen Arbeitsblatt.

Die Handreichung nennt die Lernvoraussetzungen zur Bearbeitung der Aufgabe im Arbeitsblatt. Den Schülerinnen und Schülern sollte bekannt sein, dass Pflanzen das Wasser, das sie über die Wurzeln aufnehmen, größtenteils über die Blätter wieder durch Verdunstung abgeben.
Der naturwissenschaftliche Hintergrund der Aufgabe und Variationsmöglichkeiten werden genannt.
Die sechs gestuften Hilfen zur Aufgabe sind mit ihren Antworten aufgeführt. Sie sind auch zum Ausdruck in einem gesonderten Medium "Schatten ist nicht gleich Schatten (Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden.

Fächer: Biology, Chemistry, Physics, Biologie, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Verdunstung
Details schließen