Experimente zum Thema Umwelt

Experimente zum Thema Umwelt
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Mediennummer: 2000011
Medienart: SP

Kurzbeschreibung:
Das Medienpaket enthält Experimentieranleitungen für die Lehrkraft und die Schülerinnen und Schüler zum Themenkomplex Umwelt.

Hinweis:
Bei allen Experimenten wurden die in Deutschland gültigen Sicherheitsvorschriften berücksichtigt. Zusätzlich sollten Sie auf (bundes-)länderspezifische Sicherheitsvorschriften achten. So ist z. B. in Nordrhein-Westfalen die Verbrennung von Zucker nur in geschlossenen Systemen oder im Abzug erlaubt.


Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber:

Copyright: © Siemens Stiftung 2014. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.
Paketinhalt Alle öffnen
Aufbrausendes Wasser (Aufgabe) 2101267 Aufbrausendes Wasser (Aufgabe)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Arbeitsblatt:
Warum spritzt Wasser aus einer Mineralwasserflasche, die vor dem Öffnen geschüttelt wurde? Und warum sprudelt das Mineralwasser in einem Glas fester, wenn man Salz dazu gibt?

Ausgehend von der experimentellen Erfahrung sollen die Schülerinnen und Schüler herausfinden, was dazu führt, dass sich beim Schütteln der Flasche bzw. bei der Zugabe von Salz schnell viele Blasen im Mineralwasser bilden. Die Vermutungen sollen an den Experimenten verifiziert und schriftlich formuliert werden.
Gestufte Hilfen zur Beantwortung dieser Aufgabe stehen unter "Aufbrausendes Wasser (Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung bereit.
Erläuterungen zum Experiment für die Lehrkraft findet man in "Aufbrausendes Wasser (Lehrerinfo)".

Fächer: Chemistry, Physics, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Gas, Lösung
Details schließen
Aufbrausendes Wasser (Hilfen) 2101268 Aufbrausendes Wasser (Hilfen)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Gestufte Hilfen:
Die sechs Hilfen und Antworten zum gleichnamigen Arbeitsblatt zum Ausdruck vorbereitet. Die letzte Hilfe enthält die Komplettlösung.

Die Arbeit mit gestuften Hilfen ermöglicht es auch schwächeren Schülerinnen und Schülern, selbstständig eine Lösung zu entwickeln und so ein Erfolgserlebnis und einen Lernerfolg zu erzielen. Es sind inhaltliche und lernstrategische Hilfen zur Lösung der Aufgabe aus dem gleichnamigen Arbeitsblatt gegeben.

Hinweise und Ideen:
Auch Schülerinnen und Schüler, die zur Lösung der Aufgabe keine Hilfen in Anspruch genommen haben, sollten zum Abgleich ihrer Ergebnisse die letzte Hilfe mit der Komplettlösung lesen.
Die Hilfen sind in den fertigen Aufgaben so vorbereitet, dass sie unmittelbar doppelseitig ausgedruckt werden können. Weitere Hinweise, wie man die Hilfen benutzt, sind in der Handreichung "Aufgaben mit gestuften Hilfen - Einführung", die auf dem Medienportal vorhanden ist, zusammengestellt.

Fächer: Chemistry, Physics, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Gas, Lösung
Details schließen
Aufbrausendes Wasser (Lehrerinfo) 2101269 Aufbrausendes Wasser (Lehrerinfo)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Handreichung:
Didaktisch-methodische Hinweise für die Lehrkraft zum gleichnamigen Arbeitsblatt.

Inhaltlich geht es bei dieser Aufgabe um die Lösung von Gasen (speziell Kohlenstoffdioxid) in Flüssigkeiten (speziell Wasser). Für die Lernenden besteht die Herausforderung darin, das Phänomen der Bildung von Gasblasen durch eine geeignete naturwissenschaftliche Vorstellung zu erklären, sozusagen zu modellieren.
Schwierigkeitsgrad der Aufgabe: mittel bis hoch.
Die Handreichung liefert der Lehrkraft alle Informationen, die für den Einsatz des gleichnamigen Arbeitsblatts und der dazugehörigen gestuften Hilfen im Unterricht wichtig sind. Der naturwissenschaftliche Hintergrund der Aufgabe und Variationsmöglichkeiten werden genannt.
Die sechs gestuften Hilfen zur Aufgabe sind mit ihren Antworten aufgeführt. Sie sind auch zum Ausdruck in einem gesonderten Medium "Aufbrausendes Wasser? (Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden.



Fächer: Chemistry, Physics, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Gas, Lösung
Details schließen
Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Aufgabe) 2102120 Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Aufgabe)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Arbeitsblatt:
Die Aufgabe, herauszufinden, wie ein Schnellkochtopf funktioniert, ist in eine Kontextszene verpackt.

In einer kleinen Geschichte wird zur Aufgabenfrage hingeführt. Die Schülerinnen und Schüler sollen herausfinden, warum ein Schnellkochtopf in höheren Lagen besondere Vorteile beim Kochen bringen kann. Das Phasendiagramm des Wassers dient als Hilfestellung.
Gestufte Hilfen zur Beantwortung dieser Aufgabe stehen unter "Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung bereit.
Erläuterungen zum Experiment für die Lehrkraft findet man in "Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Lehrerinfo)".

Fächer: Physics, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Gas
Details schließen
Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Hilfen) 2102121 Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Hilfen)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Gestufte Hilfen:
Die sechs Hilfen und Antworten zum gleichnamigen Arbeitsblatt zum Ausdruck vorbereitet. Die letzte Hilfe enthält die Komplettlösung.

Die Arbeit mit gestuften Hilfen ermöglicht es auch schwächeren Schülerinnen und Schülern, selbstständig eine Lösung zu entwickeln und so ein Erfolgserlebnis und einen Lernerfolg zu erzielen. Es sind inhaltliche und lernstrategische Hilfen zur Lösung der Aufgabe aus dem gleichnamigen Arbeitsblatt gegeben.

Hinweise und Ideen:
Auch Schülerinnen und Schüler, die zur Lösung der Aufgabe keine Hilfen in Anspruch genommen haben, sollten zum Abgleich ihrer Ergebnisse die letzte Hilfe mit der Komplettlösung lesen.
Die Hilfen sind in den fertigen Aufgaben so vorbereitet, dass sie unmittelbar doppelseitig ausgedruckt werden können. Weitere Hinweise, wie man die Hilfen benutzt, sind in der Handreichung "Aufgaben mit gestuften Hilfen - Einführung", die auf dem Medienportal vorhanden ist, zusammengestellt.

Fächer: Physics, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Gas
Details schließen
Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Lehrerinfo) 2102122 Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Lehrerinfo)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Handreichung:
Didaktisch-methodische Hinweise für die Lehrkraft zum gleichnamigen Arbeitsblatt.

Die Schülerinnen und Schüler müssen die Aggregatzustände des Wassers und die Übergänge zwischen seinen Phasen kennen. Bekannt sein muss ihnen auch die Darstellung der Phasen in einem Phasendiagramm.
Günstig ist die Verfügbarkeit von Vorwissen zur Abhängigkeit des Siedepunkts von Wasser vom Luftdruck und damit von der Höhe eines Ortes, an dem Wasser zum Sieden gebracht werden soll.
Schwierigkeitsgrad der Aufgabe: mittel.
Die Handreichung liefert der Lehrkraft alle Informationen, die für den Einsatz des gleichnamigen Arbeitsblatts und der dazugehörigen gestuften Hilfen im Unterricht wichtig sind. Der naturwissenschaftliche Hintergrund der Aufgabe und Variationsmöglichkeiten werden genannt.
Die sechs gestuften Hilfen zur Aufgabe sind mit ihren Antworten aufgeführt. Sie sind auch zum Ausdruck in einem gesonderten Medium "Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden.

Fächer: Physics, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Gas
Details schließen
Wie funktioniert "Gefriertrocknen"? (Aufgabe) 2102130 Wie funktioniert "Gefriertrocknen"? (Aufgabe)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Arbeitsblatt:
Die Aufgabe, herauszufinden, wie Gefriertrocknen funktioniert, ist in eine Kontextszene verpackt.

In einer kleinen Geschichte wird zur Aufgabenfrage hingeführt; ein Junge bekommt Astronautennahrung geschenkt und findet das so toll, dass er herausfinden möchte, wie Gefriertrocknen funktioniert. Als Hilfestellung zur Lösung der Aufgabe ist den Schülerinnen und Schülern das Phasendiagramm des Wassers gegeben.

Gestufte Hilfen zur Beantwortung dieser Aufgabe stehen unter "Wie funktioniert ,Gefriertrocknen?? (Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung bereit.
Erläuterungen zum Experiment für die Lehrkraft findet man in "Wie funktioniert ,Gefriertrocknen?? (Lehrerinfo)".

Fächer: Chemistry, Physics, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Druck (Physik), Lebensmittelkonservierung
Details schließen
Wie funktioniert "Gefriertrocknen"? (Hilfen) 2102131 Wie funktioniert "Gefriertrocknen"? (Hilfen)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Gestufte Hilfen:
Die sechs Hilfen und Antworten zum gleichnamigen Arbeitsblatt zum Ausdruck vorbereitet. Die letzte Hilfe enthält die Komplettlösung.

Die Arbeit mit gestuften Hilfen ermöglicht es auch schwächeren Schülerinnen und Schülern, selbstständig eine Lösung zu entwickeln und so ein Erfolgserlebnis und einen Lernerfolg zu erzielen. Es sind inhaltliche und lernstrategische Hilfen zur Lösung der Aufgabe aus dem gleichnamigen Arbeitsblatt gegeben.

Hinweise und Ideen:
Auch Schülerinnen und Schüler, die zur Lösung der Aufgabe keine Hilfen in Anspruch genommen haben, sollten zum Abgleich ihrer Ergebnisse die letzte Hilfe mit der Komplettlösung lesen.
Die Hilfen sind in den fertigen Aufgaben so vorbereitet, dass sie unmittelbar doppelseitig ausgedruckt werden können. Weitere Hinweise, wie man die Hilfen benutzt, sind in der Handreichung "Aufgaben mit gestuften Hilfen - Einführung", die auf dem Medienportal vorhanden ist, zusammengestellt.

Fächer: Chemistry, Physics, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Druck (Physik), Lebensmittelkonservierung
Details schließen
Wie funktioniert "Gefriertrocknen"? (Lehrerinfo) 2102132 Wie funktioniert "Gefriertrocknen"? (Lehrerinfo)
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Handreichung:
Didaktisch-methodische Hinweise für die Lehrkraft zum gleichnamigen Arbeitsblatt.

Die Handreichung nennt die Lernvoraussetzungen zur Bearbeitung der Aufgabe im Arbeitsblatt. Die Schülerinnen und Schüler müssen über die Aggregatzustände des Wassers und die Übergänge zwischen seinen Phasen fest - flüssig - gasförmig hinaus auch die Sublimation und die Resublimation als Sonderfälle von Phasenübergängen kennen. Außerdem sollten sie mit der Darstellung der Phasen im Phasendiagramm vertraut sein.
Der Hintergrund der Aufgabe und Variationsmöglichkeiten werden genannt.
Die sechs gestuften Hilfen zur Aufgabe sind mit ihren Antworten aufgeführt. Sie sind auch zum Ausdruck in einem gesonderten Medium "Wie funktioniert "Gefriertrocknen"? (Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden.

Fächer: Chemistry, Physics, Chemie, Physik

Bibliografie: Siemens Stiftung

Urheber: MediaHouse GmbH (Autor: Dr. Lutz Stäudel)

Copyright: © Siemens Stiftung 2013. Alle Rechte vorbehalten. Nur verfügbar für registrierte Nutzer.

Schlagwörter: Aggregatzustand, Druck (Physik), Lebensmittelkonservierung
Details schließen